Wochenendtrip nach Mpumalanga - Blyde River Canyon & co!!

 

    1. Auf geht’s nach Mpumalanga


David hat Jascha, Cathrin, Marie, Angie und mich in Hatfield beim Zug raus gelassen und von da gings dann nach Rhodesfield.. schön mit m Gautrain. War auch interessant zu sehen, dass die Gänge da teilweise so eng waren, dass wir seitwärts durchgehen mussten. Hat uns ein wenig gewundert, da gerade die afrikanischen Ladies meistens echt n sehr WOHL geformtes Hinterteil haben. Ich ja nicht, wie ihr wisst!!

In Rhodesfield sollten wir dann Tony vom car hire treffen. Joa, also wir standen dort über eine Stunde doof in der Gegend rum und haben jeden zweiten Schwarzen gefragt, ob er vllt Tony ist. Fail... keiner war Tony. Nachdem wir das 5. Mal in seinem office angerufen haben und nie einer ran ging sind wir mal um den Bahnhof gegangen und da standen dann zwei Damen voooon Tony´s Autoverleih. Die beiden haben dort übrigens auch schon ne Stunde gewartet und Tony hätte eigentlich ans Telefon gehen müssen, sie haben aber vermutet, dass er wieder Angry Birds gespielt hat! Zu Geil!!

So Autofahrt, war relativ langweilig, aber nach ca 6 Stunden kamen wir im Hostel an und da war Lilly :D ein Traum!! Die alte war einfach so verrückt, wir standen vor dem Zaun und da hat sie uns schon entgegen geschrien „hey my darlings!!!“ ABER sowas von laut. Sie hat dort geputzt und irgendwie auch entertaint. Auch wenn man gerade aus der Dusche kam hat sie einem entgegen gerufen, einem auf den Hintern gehauen und MOVE MOVE geschrien und hysterisch gelacht. Unser Verdacht war durchgehender Drogenkonsum, anders kann man sie nicht erklären, aber sie war super herzlich und einfach zum totlachen!

Abends sind wir im Canimambo essen gegangen das bedeutet „many thanks“ und der Kellner den wir hatten, war höchstwahrscheinlich mit Lilly verwandt. Er hat sich aber glaub ich auch einfach gewundert, dass wir uns soo übermäßig gefreut haben in einem Restaurant zu sitzen, indem man auch Fleisch bestellen konnte!! Lekker!!!Ich wollte, dann ursprünglich ein Glas Merlot zu meinem essen haben, aber den gabs nur in der Flasche, also habe ich mich für die weiße Version von „Kalte Muschi“ entschieden – Penalté-. Super lecker!! Weißwein semi sweet mit Sprite. Keine Minute später hatte ich dann aber auch ein Glas Merlot bekommen. Das war so komisch!! Da saß links hinter uns ein älterer Herr und der muss mitbekommen haben, dass ich Merlot haben wollte und er hatte eine Flasche bestellt und hat einem Kellner gesagt, dass er mir ein Glas davon abfüllen kann BÄM!! Das war super lieb! Der war auch kein Stück widerlich, also der Mann, der hat weiter Zeitung gelesen und ist dann auch recht bald weg gewesen Als Angie, Marie und ich draußen am Lagerfeuer eine geraucht haben, also der Plan war eigentlich nur kurz EINE rauchen zu gehen, haben wir Bekanntschaft mit JOE WOOD gemacht, der stand einfach, bei eisiger Kälte, Barfuss da rum, hat uns erklärt, dass er normalerweise nur Lendenschurz trägt ( da hatte er eine Stoffhose und ein Sweater an) und wollte uns gleich ne Runde Gras verkaufen. Er ist ein weißer Südafrikaner und hat uns dann von seinem Zweitwohnsitz in Dänemark erzählt uns tausend Fotos gezeigt und verrückte Geschichten aus seinem Leben erzählt. Aus kurz eine Zigarette wurden dann vier Zigaretten und 60min Also wir haben schon gesagt, dass es einem hier echt schwerfällt immer vorsichtig zu bleiben, weil einfach alle so unheimlich freundlich sind und man sich ständig mit irgendwem unterhalten kann. Und bisher wollte uns auch noch keiner irgendwas, außer halt Gras verkaufen, aber wenn man da nein sagt, passt das für die auch immer!!

Abends hat es dann mega geregnet und wir haben übelst gefroren. Ich habe mit Catrin in so einer kleinen Holzhütte mit Wellblechdach geschlafen, also bei uns wäre das so ein Teil wo man Gartengeräte reinstellt.

Ich habe aber natürlich für alle interessierten alles fotografiert und kann das dann bei Gelegenheit (also nicht vorm November) mal zeigen!

18.08

Mega geiler Tag! Erst sind Catrin, Jascha und ich im Blyde River Canyon wandern gewesen. Nach 3 ½ Stunden, waren wir dann ein wenig frustriert, weil wir die blöden grünen footprints nicht mehr gefunden haben und irgendwie kein Weg mehr vorhanden war. Ich habe mir fast in die Hose gemacht, weil wir ca 4 Mal an einer Stelle vorbei mussten, an der igendwo drirekt neben uns im Gestrüpp ein Affe gesessen haben muss, der übelst aggressiv war und immer so komisch rumgeschrien hat, wenn wir dichter gekommen sind. Nach 45min. Hin und her kamen uns dann 2 Italiener entgegen, die uns erklärt haben, dass man den gleichen weg wieder zurück muss. Joa Problem daran war, dass wir nur noch 40min Zeit hatten, um uns mit Angie und Marie am Startpunkt zu treffen (die beiden waren reiten)! Zurück sind wir dann mehr oder weniger die Berge hoch und runter gerannt und waren nach 60min. da. Klitschnass! aber wir haben uns schon ein wenig gefeiert!!

Daaaann gings zur Big Swing!!! Für die, die es sehen wollen, gebt bei youtube einfach mal Graskop Big Swing ein (ich glaube, dass wars ) und guckt es euch an!! Es war atemberaubend... du stehst auf nem Holzsteg direkt am Abgrund musst rückwärts zum Hang stehen, der grob 70m tief ist und wirst nach hinten geschubst bzw fallen gelassen, fällst eine gefühlte Ewigkeit... ich konnte gar nicht so lange schreien, wie ich gefallen bin!! Und dann schwingst du dort zwischen den Klippen aus und kannst einfach die Aussicht genießen!!! Die Typen (alle Schwarze) die dort gearbeitet haben hatten alle irgendwelche Namen, die sie sich ausgedacht haben. Trash z.B. wollte unbedingt bei mir den Sicherheitsgurt festmachen. Excellent hat einen dann an das Seil angestöpselt. Seinen Namen hat er, weil er seinen Job exzellent macht. Ähm ja, besser ist das auch!! Und unten hat Shoes auf einen gewartet, weil er wohl schon öfter mal ein paar Schuhe um sich rumfliegen hatte! Das Motto der Big Swing war „conquer your fears“ und ja geschafft!! Ich lebe noch und es war der Hammer!! Auf der gegenüberliegenden Seite stand auf dem Schild „ Have a safe journey!“ jaa... hatten wir dann ja auch! War aber irgendwie komisch es vorher zu lesen! Ich glaube ich hatte noch nie so viel Panik wie davor!! Also Yvonne ich glaube, wenn du nochmal Fallschirmspringen willst, würde ich wohl mitkommen wollen!! :P

Abends wurde uns dann empfohlen ins GlassHouse zu gehen, da gabs dann Boboti, dass sollte südafrikanisch sein und es war meeeega lecker, natürlich wieder Fleisch! Wir hatten alle so komische Platten als Unterlage, auf der Vorderseite mit einem afrikanischem Muster und auf der Rückseite, war Kork und fast alle waren angemalt, von Leuten, die dort gegessen haben. Wir haben dann natürlich auch eins bemalt!! Danach gings zum Cocktail trinken wieder ins Canimambo und wir haben unseren Raum (Raucherraum) sehr gut unterhalten, anscheinend so gut, dass einer von den Barkeepern uns ne Runde Jägermeister ausgegeben hat. Weißt, da fliegt man extra einmal um die halbe Welt, um neues zu entdecken und dann gibs als kurzen nen schönen Jägermeister! Aber seinen Zweck hat er erfüllt, er ging direkt in den Kopf!

19.09

wir sind morgens nach Sabie gefahren um eine Höhlentour zu machen und hatten gleich extrem viel Spaß mit den Blaumännern, die man dafür anziehen muss, und den Gummistiefeln.bei denen die kleinste Größe 39war, gut wenn die einem einfach mal nen gefühlten halben Meter zu groß sind! Zur Höhle sind wir auf nem Truck gefahren, schön, wie die anderen afrikanischen Arbeiter es auch immer tun. Florence war unser Guide und er hatte seinen Hund „Mufasa“ mit dabei... super süß!!!! der Hund!! In der Höhle hatten wir dann auch mega Spaß, schön jeder mit ner Kerze bewaffnet gings los und für Jascha wurde es einige Male echt sehr eng. Wir sind da durch Spalten geklettert in ein Loch reingerutscht, mussten auf dem Bauch durch Tunnel krabbeln, also wirklich liegend. Da ist Jascha dann auch hängen geblieben :D für uns war es erst witzig, aber er meinte er hatte schon so nen leichten Panikanfall!!! In der Höhle hat Florence uns dann irgendwas davon erzählt, wie gesund der Schlamm für die haut isei und meinte wir sollen uns alle damit einreiben, ok, gesagt, getan!! Schön alle schwarz im Gesicht gings nach 1 ½ Stunden dann wieder raus ins Licht und ab auf den Truck! Bei unserem Startpunkt haben wir dann krampfhaft versucht den Dreck aus unsern Gesichtern und von den Händen zu bekommen. Nichts ging ab! Herrlich!! Na ja, aber für alle, die es vom Festival kennen. Bebe feuchte Reinigungstücher, wenn nichts mehr geht, dann aber BEBE TÜCHER!! und so wars einmal drüber gewischt mit dem Tüchlein und schwups, war der Dreck weg!! Keine Ahnung, wie Bebe das macht, aber es klappt!! Ok genug Werbung.

Florence hat uns gefragt, was wir noch so vorhaben den Tag und wir wollten eigentlich zu den Mac Mac Pools, das sollte eine Badestelle neben einem bzw eher unter einem Wasserfall sein, aber er meinte, dass es dort gerade am We immer überfüllt ist und man eh nicht wirklich baden kann und hat uns dann einen Weg zu einem anderen Platz aufgemalt, der genau so schön ist nur halt ohne Touris.... wir sind ja keine

Es war auch wunderschön dort, dazu brauch ich aber nicht so viel schreiben außer, dass wir wirklich alleine dort waren und einfach 2 Stunden im Bikini baden waren unterm Wasserfall standen und uns gesonnt haben, irgendwo ganz allein in der Pampa in Mpumalanga!!! Perfekt!

Auf dem Rückweg, haben wir bei „God`s Window“ (extrem hoher Aussichtspunkt) und bei den „Lisbon Falls“(ziemlich hohe Wasserfälle in der Gegend) angehalten und einfach den Moment genossen!!!

Das ganze Wochenende war der Oberhammer und hat sich richtig nach Urlaub angefühlt!!!


Ja Heute 20.08. OMG ih bin morgen schon 3 Wochen hier!!! war eigentlich nur office day und Cathrin und ich waren laufen!! mit der dicken Lilly (Hund hier) und ehrlich, ich hab echt keinen Plan, wie ich nächsten Samstag 10km laufen soll, ich war heute zwar 8km in Cahtrins Tempo (39min)ohne Pause laufen, aber ich dachte den letzten Kilometer, dass ich krepiere!! Na ja, wenn ich es nicht schaffe, habe ich wenigstens das tolle T-Shirt in XL!! :D Ihr Plan ist es nämlich die 10km unter 60 min zu schaffen und ja SIE schafft das bestimmt, aber ich sollte vllt ne einwöchige Raucherpause dafür einlegen, ansonsten brauche ich jemanden neben mir, der mich anbrüllt weiter zu laufen, selbst wenn ich mich dabei übergeben muss!! ( Diejenigen, die die Geschichte kennen, wissen was ich meine. An die Anderen es ging dabei glücklicherweise nicht um mich!!)


So ihr lieben, heute hatte ich doch ein kleinen wenig Heimweh Luzie, ich wäre echt soooo gerne heute beim grillen dabei gewesen, aber ich hoffe, du konntest deinen Geburtstag genießen!!!


Ganz lieben Gruß aus Dinokeng! Cheers, bye bye, talk soon!! :P


Fanny



20.8.12 22:58

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kenny (22.8.12 19:30)
Liebe Fannymaus,
Es klingt alles soo toll und aufregend, und deine Fotos sind atemberaubend, speziell die Naturaufnahmen.
Ich hab gefeiert, denn in Australien habe ich ebenfalls die "Giant Swing" überlebt :D ich weiß genau, wie das Gefühl ist....geht von "ich puller mich gleich ein" über "ich sterbe" hin zu dem heftigsten Gefühl des Stolzes :D
Super toll, dass du so einen positiven Eindruck von den Afrikanern hast und das alle freundlich und bisher unaufdringlich sind!
Wir hatten hier, wie du bestimmt weißt, das heißeste we des Jahres - und Wahnsinn, war das warm! Zu warm für mich - die eitle Kenny musste sich an einem Tag fünf mal umziehen :D
Ich vermisse momentan auch alle, hier in Löhne geht auch nicht so die Party...und mein lieber Freund hat sich beim Fußballspielen verletzt (fühle mich extrem darin bestätigt, Fußballfeind zu sein!) und trägt nun eine "schöne" und alles andere als dezente Beinschiene. Das Ärztekonzert am Wochenende is somit für uns vorbei -.-

Ich knutsche dich und vermisse dich, du kleiner Sonnenschein!!!!!


Mareike (25.8.12 18:21)
Hallii Halloo,
ich schließe mich Kenny an. Ich habe ein Bungee-Sprung und ein Höhlenabenteuer in NZ hinter mir. Ich kann deine Begeisterung gut nachvollziehen!
Liebes, du brauchst kein Heimweh haben. Wir warten alle auf dich und freuen uns, dass es dir gut geht und du so viel Spaß hast. Freue dich lieber darüber, dass wir alle tierisch neidisch sind :P.
Ich verfolge ganz eifrig deine Einträge und freue mich auf weitere Neuigkeiten.
Ich werde morgen drei Wohnungen besichtigen und hoffe, dass mir eine gefällt und, dass Herr/ Frau Vermieter/in mich "mögen" .

Dicka Fetta Knutschaa!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung