Women´s Race, kaputter Zeh usw.

 

20-26.08


Ok, also erstmal ist die letzte Woche außer arbeiten nicht soo viel passiert, aber ich versuche euch jetzt mal wieder einen Überblick zu geben

Am Dienstag waren wir bei FORA ( friends of rescued animals). Das Tierheim war riesig und ein bisschen schöner als Kitty and Puppy Haven, weil die Tiere dort wenigstens größere Gehege hatten. Es war mega anstrengend, weil es den ganzen Tag über 30 Grad warm war und wir keinen Platz im Schatten hatten. Wir haben immer alle 3-4 Hunde aus den Zwingern geholt und sind dann, während einer fotografiert worden ist, mit den anderen auf einer Wiese spazieren gegangen und mussten gucken, wie sie so drauf sind. Es waren wieder so unheimlich viele wunderschöne Hunde dabei und auch ein paar die echt freaky aussahen, einer von den hätte auch ein Platz auf der Liste verdient, der am hässlichsten aussehenden Hunde, seine Zähne und sein ganzes Gesicht waren soooo hässlich. Ich versuche den mal auf einem der Bilder wieder zu finden.


Mittwoch sind Cathrin und ich nochmal 10km gelaufen... ich brauchte eine Pause :D ja.

Donnerstag haben wir wieder Putztag gehabt und da wir erfahren haben, das am Samstag beim Lauf über 30 Grad und purer Sonnenschein sein sollen, haben wir beschlossen nochmal um 13uhr laufen zu gehen, um zu schauen, wie es Samstag wird. Es war GRAUSAM!! wir sind unterschiedliche Wege gelaufen und ich dachte an die hundert Mal, dass ich sterben muss, weil es soo heiß war! Nach 7km hatte ich dann auch pauschal einfach mal kein Bock mehr und bin den letzten Kilometer gegangen. Ich war mir nun hundertprozentig sicher, dass es Samstag nichts werden kann.


Freitag sind nur Cathrin und ich hier geblieben und haben Office Day gehabt. Ich habe alles auf der Terasse gemacht und mir nebenbei die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Perfekt! Es war auch mal sehr entspannt einfach mal niemanden um sich herum zu haben (C. Saß im Office). Mich stört es eigentlich nicht, dass wir zu viert auf unserem Zimmer sind, aber wenn man abends schlafen will und z.B. Jascha ein Lied zum 5 Mal auf Repeat hört und man immer nur den Bass hört kann dass schon anstrengend sein.


Samstag sind wir um 8Uhr aufegstanden und um 9.15 mussten wir los. Den ersten Teil der Strecke mit dem Auto und dann weiter mit den Gautrain nach Centurion. David hat uns morgens einen Schlüssel für ein Geschäftsgebäude dort gegeben, damit wir dort unsere Sachen einschließen konnten.

Auf den 800m von der Gautrainstation bis zum Stadion, wo wir unsere Startnummern abholen sollten, war ich anscheinend zu blöd zum laufen. Ich bin richtig schön mit meinem kleinen Zeh gegen so einen Eisenständer gelaufen, der die Straße absperren sollte. Es tat soooo verdammt weh und als ich mich getraut habe meinen Zeh anzuschauen war der schon dunkelblau bzw schwarz unter und vor meinem kleinen Zehnagel. Nachdem wir dann unsere Startnummern hatten, und mein Zeh einfach weiter angeschwollen ist, haben Jascha und ich versucht eine Erste Hilfe Station zu finden. Aber typisch Südafrika, keiner hatte einen Plan. Es gab dort bestimmt 10 Leute, die wir gefragt haben, die auch ein Shirt an hatten, dass sie als Infopersonal ausgewiesen hat, aber hey zu wissen wo genau man erste Hilfe bekommt ist ja irrelevant. Nach 30min hin und her laufen, habe ich dann eine Frau gebeten sich darum zu kümmern es rauszubekommen, da ich eigentlich gerne noch mitlaufen wollte. Sie hat sich dann auch bequemt und ihr Handy rausgeholt und irgendo angerufen. 2 Sekunden später konnte sie uns dann auch sagen wo es war. Dort angekommen ar ich noch mehr beunruhigt, da der Typ, der mein Zeh behandeln sollte, den Anschein machte, als würde er gerade zum ersten Mal in den Medizinkoffer schauen. Er hat ständig seinen Kumpel gefragt, was er jetzt wo findet und was er nun braucht. Jascha hat sich währenddessen mit einem anderen unterhalten, musste aber zu mir kommen, als ich erfahren habe, dass der unfähige Typ mit jetzt in meinen kleinen Zeh stechen will, um das Blut unter meinem Zehnagel rauszuholen. Ich habe auch nur einen „ganz kleinen“ Aufstand gemacht und mich an Jaschas Arm festgekrallt!!! Er hat 3 oder 4 mal darein gepickst und ich dachte dann dass schlimmste sei vorbei, aber dann musste er da noch gefühlte 10min darauf rumdrücken, um das Blut ganz raus zu bekommen. Das ar noch viel schlimmer. Beim Pflaster daraufkleben, hat sich dann wieder gezeigt, dass der Typ echt den falschen Job ergriffen hat. Er hat es geschafft, dass die eine Klebeseite sich mit sich verklebt hat und ach keine Ahnung ewig versucht es an meinem Zeh hängend irgendei ieder zu richten, as natürlich nicht funktioniert hat. Dann kam aber zum Glück eine Frau, die ir einfach ein neues Pflaster innerhalb von 3 Sekunden an meinen Zeh gemacht hat. Danke!! Und ja an alle die Füße auch nicht mögen, es war eh schon schrecklich genug, dort angefasst zu werden und dann noch von so einem, der für Kleinigkeiten ewig braucht!!


Der Lauf fing dann um 14Uhr an und die ersten 500m haben Cathrin und ich lediglich damit zu tun gehabt, an den ganzen Walkern vorbei zu kommen. Alle 2km gabs eine Trinkstation, was auch echt super war, da man sonst einfach umgefallen wäre, das Trinken und Wasser gab es in so kleinen bunten Plastikbeuteln, die man an einer Ecke aufgebissen hat und cih dann enteder über den Körper gespritzt hat oder eben was getrunken hat. Die lagen auch in riesigen Eisbehältern und aren richtig kalt! Nach 3Km ist Cathrin dann vrogelaufen, sie läuft ja sonst immer beim Halbmarathon mit und ist einfach schneller als ich. Ich habe dann Musik gehört (Marie hat mir eine Playlist auf ihrem Ipod erstellt - „Fanny´s Big Run“- super lieb von ihr!!!), bin in meinem Tempo weitergelaufen und habe mir die Umgebung angeschaut. Wir sind erst auf einem Zubringer vom Freeway gelaufen und dann ca 6km durch Wohnsiedlungen. Dort standen ganz häufig Familien mit ihrem Gartenschlauch und haben uns nassgespritzt und uns angefeuert!! :D Die Häuser waren alle riesig und sahen ziemlich dekadent aus.

Nach 7km wusste ich dann auch, dass ich es doch schaffe, die Stimmung war einfach super und mein Ehrgeiz noch viel größer! Die letzten 500m bin ich dann auch schnell gelaufen und war nach 59min im Ziel! Bäm!! ich wollte eine Stunde schaffen und es hat geklappt!! Cathrin war nach 56min im Ziel!! Ich war einfach mega happy, dass ich es geschafft habe, trotz rauchens und nur 3Wochen Training bei 33Grad Sonne 10km zu laufen!! Das Beste sind die Mitbringsel! Ich habe jetzt ein T-Shirt in L ( es gab nur L – XXXL), ein Goodybag ( mit ca 35 Teilen drin. Hauptsächlich Instantzeug und Kosmetikproben, die ich wohl nicht mehr haben werde, wenn ich zurückkomme) und eine Medaille!!

Auf dem Rückweg haben wir noch bei McDonalds angehalten, um mal wieder Fleisch zu essen und danach gings zu Spar um Penalté und Schokolade zu kaufen und irgendwo auf dem Weg muss ich meinen neuen USB Stick, den Jascha während des Laufens für mich gekauft hat, verloren haben. Ich vermute, dass ich den Stick warum auch immer in meine McDonaldsTüte getan habe, weil Jascha mir den bei McD gegeben hat und ich meinen Chickenburger erst später essen wollte. Den Burger habe ich auf dem Weg zu Spar gegessen und die Tüte habe ich in den Mülleimer vor Spar geworfen.Von da an war der Stick nie mehr gesehen. Hmm... 15€ 16GB Stick weg! :D na ja shit happens! Aber ich war gestern so happy und hatte keine Lust mich darüber aufzuregen!!


So meine Lieben ich erinner euch nochmal daran, dass ich mich auch mega über Nachrichten von euch freuen würde und ihr mir erzählen müsst, was bei euch so passiert!!!


Für alle, die eine Postkarte haben wollen, schreibt mir nochmal eure Adresse per Mail oder via FB und ich werde die alle mal abschreiben und versuchen hier irgendwie an Postkarten und Briefmarken zu kommen, spätestens ab Cape Town dürfte das nicht mehr so schwer sein!!


Fühlt auch alle gedrückt und geliebt und ich vermisse euch alle!!!


Fanny





26.8.12 14:07

Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sonja pussehl (27.8.12 11:18)
Hi mein Kleines, was ich immernoch nicht verstehe ist, wie man mit so einem Zeh noch zehn Km laufen kann . Ist das Shirt wirklich sooo g.... oder hab ich Dir wirklich soviel Ehrgeiz eingebleut. Naja auf jeden fall bin ich ziemlich stolz auf Dich , dass Du soviel Motivation entwickelt hast.
Du willst wissen, was hier so alles läuft. Auf keinen Fall so interessante Dinge, wie Du sie erlebst. Ich bin vor 14 Tagen auch über mich hinaus gewachsen, denn ich habe (zwar unter ständigem Meckern) den Ergersheimer Weinberg mit dem Fahrrad bezwungen.
Was für die Einen Hügel sind , sind für die Anderen Berge .
Du weisst was ich meine .
Erhard ist schon wieder weiter am Planen. Zum Herbst soll die Hütte hinter der Garage fertig sein, damit das Holz im Trockenen überwintern kann und ich mein Auto morgens nicht kratzen muss.
Ausserdem bekommen wir nun ein Balkongeländer und das Zimmer im Keller eine neue Wand, einen neuen Boden und ein elektr., Rollo .
Also es geht weiter....
Am nächsten WE wollte Gerd ev. wieder kommen und wir werden dann auf der Burg Hoheneck in den Weinbergen wandern, einige Weinproben inbegriffen. Du kannst Dich ja noch an die Schlittenfahrt in den WEinbergen erinnern , oder ?
Mal schauen , was wir dann mit Yvonne so anstellen, denn ich werde die Zwei Tage ein wenig auf Sparflamme arbeiten.

So mein Kleines , dann erstmal genug für heute
Kuss Hab Dich sooo lieb


Luzie (27.8.12 23:39)
Ich lese alles was du schreibst begeistert mit und beneide dich weiterhin!
Hier ist alles cool. Übertriebenes Wetter, mein Geburtstagsgrillen war entspannt trotz Eltern, Oma und Freunde und Neo auf einem Haufen. So schlimm war es auch gar nicht 29 zu werden, zumindest habe ich keine spontan auftretenden Falten und körperliche Gebrechen feststellen können :-)
Am Donnerstag sind Wadim und ich dann nach Amsterdam gefahren. Sollte eigentlich ein Dreitagestrip werden mit dem Besuch eines Rutschenparadies. Soooo coole Rutschen man, ich flipp aus. Wurde dann aber ein Zweitagestrip weil ich Magen Darm Grippe bekommen habe....yay traumhaft aufm campingplatz! War besonders cool, weil wir 5 Tage vorher verdorbenes Fleisch gegessen hatten und uns die ganze Nacht gemeinsam mit Magenkrämpfen rumgeschlagen haben. Irgendwie nicht meine Woche aber egal, nu is wieder gut.
Der Trip war trotzdem cool, ich habe meine Masterzulassung bekommen und bleibe deshalb in Ol. Wohoooo, ich freu mich sooooo sehr!

Alles weitere schreib ich über Facebook, intime Details und so, weißte bescheid



Frieda (1.9.12 11:05)
Ich nehme ne Postkarte, vielleicht können wir sie zusammen im November lesen, wenn du wieder da bist!!!!:D

Finis Karte aus Spanien ist vor ein paar Tagen angekommen! Wenn ich mich richtig erinnere, waren sie dort Mitte Juli.

:D:D:D:D:D:D

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung